.

Endlich wieder selbstbestimmt leben

Die Individuelle selbstbestimmte Betreuung und Assistenz (ISB) für Menschen mit Behinderung

Persönliche Assistenz als Alternative

ISBObwohl ein ISB-Dienst – auch Persönliche Assistenz genannt - für Menschen mit starken, oft mehrfachen Behinderungen eine wichtige Unterstützung bietet, um ihr Leben selbstbestimmt und außerhalb von stationären Einrichtungen gestalten zu können, kennen viele diesen Dienst (noch) nicht.

Die Persönliche Assistenz dient sowohl für Menschen, die mit einer Behinderung geboren wurden und ihr Leben selbstbestimmt unabhängig von der dauerhaften Hilfe der Familie gestalten wollen, als auch für Menschen, die aufgrund einer Erkrankung oder eines schweren Unfalls, ihr Leben - oft plötzlich - neu gestalten und organisieren müssen.

Bereits in dem Namen dieses Dienstes drückt sich aus, worum es im Kern geht: Menschen mit starker Behinderung erhalten genau die Unterstützung im Lebensalltag, die sie ganz persönlich brauchen, um so zu leben, wie sie selbst es für sich bestimmen.

Alles, was im Alltag gebraucht wird

ISBNun ist es natürlich je nach Umfang und Schwere der Behinderung so, dass Menschen mit Behinderungen vieles nicht oder nur unter großen Mühen selbstständig tun können, z. B in der eigenen Wohnung, am Arbeitsplatz oder auch bei der Freizeitgestaltung. Welche Hilfen gibt nun ein ISB-Dienst konkret, um dennoch selbstbestimmtes Leben jenseits von Klinik, Heim oder Elternhaus zu ermöglichen? Kurz gesagt: alles, was einen funktionierenden Alltag ausmacht. Dazu gehören z.B.:

  • pflegerische Unterstützung (An- und Auskleiden, Toilettengänge, Körperpflege),
  • Hilfe bei den Mahlzeiten,
  • Hilfen bei der Mobilität, (z. B. Handführung, Nutzung von technischen Hilfsmitteln, Begleitung zu Ärzten, Behörden und Ämtern),
  • Begleitung in der Freizeit, (Veranstaltungen, Sport, Kultur, Freunde und Familie besuchen etc.),
  • Hilfen im lebenspraktischen Bereich,
  • Hilfen am Arbeitsplatz, im Studium, in der Schule, in der Ausbildung.

Damit es auch persönlich passt

ISBDer ISB ist als ein Dienst, der mit Persönlichen Assistenten arbeitet, natürlich ein sehr individueller Dienst. Da muss nicht nur die Arbeit, sondern auch die persönliche Chemie zwischen dem Menschen und seinen Assistenten stimmen. Oft ist auch der Kontakt zur Familie und zum Lebens- oder Ehepartner wichtig. Bei der Auswahl geeigneter Assistenten, die den behinderten Menschen im Alltag begleiten und unterstützen, werden vom Club Aktiv die Wünsche, Vorstellungen und Bedürfnisse des Klienten besonders berücksichtigt. Da gerade bei einer umfangreichen Assistenz oder gar einer Rund-um-die-Uhr-Assistenz ein ganzes Assistenten-Team die nötige Unterstützung sicherstellt, hat jeder ISB-Klient beim Club Aktiv einen festen Einsatzleiter, der sein kontinuierlicher Ansprechpartner ist, der die Assistenten-Einsätze und die Rufbereitschaften koordiniert und der sich auch immer wieder rückversichert, dass vor Ort alles zur Zufriedenheit des Klienten abläuft.

Wie das Leben, so der ISB

ISBDer Club Aktiv hat schon mehr als 100 Menschen mit Behinderung nachhaltig dabei unterstützt, mithilfe der Persönlichen Assistenz ihr Leben (wieder) eigenständig gestalten zu können – im Alltag, in der Familie, in der Freizeit, in der Ausbildung, im Studium, bei ihrer Arbeit. Oft geschieht das über Jahrzehnte und über verschiedene Lebensphasen hinweg. Der ISB ist dabei Begleiter im besten Sinne. Der jeweilige ISB-Dienst entwickelt sich mit, verändert sich, so wie sich das Leben desjenigen verändert, für den der ISB-Dienst als Persönliche Assistenz da ist.

 

>>> Mehr: Lesen Sie was unsere ISB-Klienten selbst sagen

 

Kostenlose und persönliche Beratung, Begleitung bis zur Antragstellung

Die Persönliche Assistenz bietet der Club Aktiv weit über die Stammregion Trier hinaus, insbesondere auch in den weiteren Club Aktiv-Standort-Regionen Koblenz, Kaiserslautern und im Saarland.

Wenn sich in der ersten – meist telefonischen - Kontaktaufnahme durch Klinik, Familie oder Klient selbst zeigt, dass die Voraussetzungen für einen ISB-Dienst grundsätzlich gegeben sind, findet ein persönliches Vor-Ort-Beratungsgespräch statt. Dieses Gespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen, der Beantwortung von grundsätzlichen Fragen und Sorgen, dem Absprechen der aktuellen Situation und einer ersten Annäherung zu dem gewünschten Hilfeumfang.

Danach erfolgt durch den ISB-Dienst des Club Aktiv eine Vor-Planung und darauf basierend ein Kostenplan. Bei der Antragstellung und Besprechung mit den in Frage kommenden Kostenträgern unterstützen erfahrene ISB-Berater des Club Aktiv die Klienten.

>>> Mehr: Lesen Sie, wie es konkret ablaufen kann ...

 

 

>>> auf einen Blick: unser ISB-Flyer Flyer ISB



  • PDF
  • Druckversion dieser Seite

Ihre Ansprechpartnerin:

Club Aktiv e.V.
Individuelle selbstbestimmte Betreuung und Assistenz (ISB)

 

Klaudia Klaus-Höhl
(Leitung Club Aktiv ISB)
Schützenstr. 20
54295 Trier
Telefon: 06 51/9 78 59-131
E-Mail: klaus-hoehl@clubaktiv.de

Powered by Papoo 2012 176273 Besucher