ein im Rollstuhl sitzender Mann an der frischen Luft, lachend

Individuelle selbstbestimmte
Betreuung und Assistenz (ISB)

Ihr Ansprechpartner

Stephan Heim

(Leitung)

Schützenstr. 20 | 54295 Trier

Tel.: 06 51/9 78 59-234

E-Mail: heim@clubaktiv.de

Endlich wieder selbstbestimmt leben

Die Individuelle selbstbestimmte Betreuung und Assistenz (ISB) für Menschen mit Behinderung.

ein im Rollstuhl sitzender Mann beim Händewaschen

Was wäre wenn …?

Auch ohne Behinderung braucht man nicht viel Fantasie, um sich auszumalen, was sich im Leben alles verändert, wenn ab morgen – z.B. in Folge eines Unfalls – dauerhaft die Funktion von Armen und Beinen ausfiele. Könnte man überhaupt weiter im eigenen Zuhause leben? Und wenn ja, wer würde die tagtägliche Versorgung übernehmen? Wer würde einkaufen, etwas zu essen machen, pflegerisch und beim Toilettengang unterstützen, ins Bett helfen? Wie wäre es mit dem Job? Könnte die Arbeit mit passender Unterstützung weiter ausgeübt werden? Und in der Familie, in der Freizeit, im Urlaub? Geht da gar nichts mehr oder müsste ständig das private Umfeld als Helfer eingespannt werden? Was wäre mit den Kindern, der Privatsphäre, der Partnerschaft? Wie lange würde das gut gehen? Fragen über Fragen, die letztendlich in die Kernfrage münden: Kann ich weiterhin trotz Behinderung selbstbestimmt mein Leben führen oder war`s das ein für alle Mal mit der Unabhängigkeit?

Persönliche Assistenz als Ihre Alternative

Wenn es darum geht, auf diese Fragen eine Antwort zu finden, hilft es, die Individuelle Selbstbestimmte Betreuung und Assistenz – kurz genannt ISB – als ambulante Unterstützung zu kennen. Eine Vielzahl von Menschen mit unterschiedlichsten, oft mehrfachen Behinderungen, die den ISB nutzen, zeigen: Eine Behinderung, auch wenn sie schwer ist, muss nicht automatisch ein selbstbestimmtes, selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden ausschließen. Mit dem ISB als Dienst können auch Menschen mit mehrfachen Behinderungen die selbstbestimmte Assistenz bekommen, die sie persönlich wollen und brauchen.

Frau mit Glasknochenkrankheit

Alles, was im Alltag gebraucht wird

Der ISB ist ein Assistenz-Dienst sowohl für Menschen, die mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung geboren wurden, als auch für Menschen, die aufgrund einer später eintretenden Erkrankung oder Behinderung, z.B. nach einem Unfall, ihr Leben und ihren Alltag neu gestalten und organisieren müssen. Welche Assistenz-Hilfen gibt nun der ISB-Dienst konkret, um ein selbstbestimmtes Leben jenseits von Klinik, Heim oder Elternhaus zu ermöglichen? Kurz gesagt: alles, was einen funktionierenden Alltag mit Behinderung ausmacht. Und das bis zu 24 Stunden. Dazu gehören:

  • alltägliche pflegerische Unterstützung (An- und Auskleiden, Toilettengänge, Körperpflege),
  • Hilfe bei den Mahlzeiten (Zubereiten und Anreichen),
  • Hilfen bei der Mobilität (z.B. Handführung, Nutzung von technischen Hilfsmitteln, Begleitung zu Ärzten, Behörden und Ämtern),
  • Begleitung in der Freizeit (Veranstaltungen, Sport, Kultur, Freunde und Familie besuchen, Reisen etc.),
  • Hilfe im lebenspraktischen Bereich (z.B. Haushaltsführung),
  • Assistenz am Arbeitsplatz, im Studium, in der Ausbildung, in der Schule.
Betreuer und Teilnehmer beim Durchblättern einer Zeitschrift

Damit es auch persönlich passt

Der ISB ist ein Dienst, der mit einem Assistenten-Team arbeitet, das speziell auf die Bedürfnisse des behinderten Menschen ausgerichtet ist. So ist der ISB ein sehr individueller, persönlicher Dienst. Dabei muss nicht nur die Arbeit, sondern auch die persönliche Chemie stimmen. Bei der Auswahl geeigneter Assistentinnen und Assistenten in unserem ISB berücksichtigen wir die persönlichen Vorstellungen unserer Klienten. Da bei einer umfangreichen Assistenz, insbesondere einer Rund-um-die-Uhr-Assistenz, ein größeres Assistenten-Team die nötige Unterstützung sicherstellt, hat jeder ISB-Klient beim Club Aktiv einen festen Einsatzleiter als dauerhaften Ansprechpartner. Diese Einsatzleitung koordiniert von der Zentrale aus die Assistenten-Einsätze und die Rufbereitschaften, kümmert sich um Vertretungen und hat im Blick, dass für den jeweiligen ISB-Dienst alles gut und verlässlich läuft.

Wie das Leben, so der ISB

Der Club Aktiv hat mit seiner rund 45-jährigen Erfahrung schon hunderte Menschen mit unterschiedlichsten Behinderungen dabei unterstützt, ihr Leben in allen Bereichen (wieder) selbstbestimmt gestalten zu können. Häufig geschieht das über Jahre, nicht selten sogar über verschiedene Lebensphasen und wechselnde Wohnorte hinweg. Unser ISB-Dienst ist dabei Begleiter im besten Sinne. Der Dienst entwickelt sich mit, verändert sich, so wie sich das Leben desjenigen verändert, für den der ISB-Dienst als persönliche Assistenz da ist.

>>> Mehr: Lesen Sie, was Menschen, die unseren ISB-Dienst nutzen, selbst sagen ...

eine im Rollstuhl sitzende Frau im Gespräch

Kostenlose und persönliche Beratung

Unser ISB-Dienst ist da, wo Sie sind. Wir bieten unseren ISB auch über die Region Trier und Rheinland-Pfalz hinaus an. Fragen Sie uns. Wenn sich in der ersten – meist telefonischen – Kontaktaufnahme durch Klinik, Familie oder Sie selbst zeigt, dass die Voraussetzungen für einen ISB-Dienst grundsätzlich gegeben sind, findet ein persönliches Vor-Ort-Gespräch statt. Dieses Gespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen, der Klärung von grundsätzlichen Fragen, dem Einschätzen der aktuellen Situation und des gewünschten Assistenzbedarfs. Danach erfolgt durch unseren ISB-Dienst eine Vor-Planung und darauf aufbauend ein Kostenplan. Bei der Antragstellung und Besprechung mit den in Frage kommenden Kostenträgern unterstützen unsere erfahrenen ISB-Mitarbeiter.

ISB Faltblatt

Individuelle selbstbestimmte Betreuung und Assistenz

Endlich selbstbestimmt leben!

Artikel speichern Artikel drucken