eine lächelnde Pflegerin

Sozialstation

Ihre Ansprechpartnerin

Cornelia Schilz

(Pflegedienstleitung)

Paritätische Sozialstation Club Aktiv e.V.

Tel.: 06 51/99 16 71-10

E-Mail: sst@clubaktiv.de

Besuchsadresse Sozialstation: :

Bergstr. 49 | 54295 Trier

Bürozeiten Mo- Fr 8.00 - 16.00 Uhr
Für Beratung bitte telefonische Terminvereinbarung!

Verwaltungsadresse Club Aktiv Sozialstation: :

Club Aktiv e.V.

Schützenstr. 20 | 54295 Trier

Tel.: 06 51/9 78 59-0

Pflege, wie Sie sie wollen

Die Sozialstation des Club Aktiv für die häusliche Pflege

Welchen Pflegedienst brauche ich?

Den meisten Menschen, die sich für sich selbst oder für ihre Angehörigen mit dem Thema Pflege auseinandersetzen, schwirrt der Kopf vor Fragen. Was für sie feststeht, ist vor allem eines: sie wollen weiter zuhause leben. Dann gilt es, den passenden ambulanten Pflegedienst zu finden, der mehrerlei bietet. Erstens: Zuverlässigkeit und hohe fachliche Qualität, auf die Sie sich jederzeit – auch bei besonderem Pflegebedarf und in schwierigen Situationen – verlassen können. Zweitens: Ein Pflegekonzept, das Ihre gewünschte Lebensqualität unterstützt und dafür gut vernetzt mit anderen Unterstützern (Angehörige, Ärzte etc.) zusammenarbeitet. Drittens: Individualität und Flexibilität, damit Ihre Selbstbestimmung jederzeit respektiert bleibt. All das finden Sie beim Club Aktiv bei unserer Sozialstation.

ein Senior im Gespräch

Pflegequalität für Ihre Lebensqualität

Unsere Sozialstation ist der mobile, häusliche Pflegedienst des Club Aktiv. Wir haben 45 Jahre Erfahrung bei der ambulanten Unterstützung von Menschen mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen oder sonstigem Pflegebedarf. Unser Ziel ist, auch bei Behinderung, Krankheit oder Alter, soweit wie nur irgend möglich die selbstbestimmte Lebensqualität unserer Klienten zu unterstützen.

Dafür setzen wir eine aktivierende, fähigkeitsorientierte und möglichst eigenständigkeitserhaltende Pflege ein. Der Pflegeprozess und das Pflegemodell der fördernden Prozesspflege, nach dem wir arbeiten, basiert auf anerkannten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen.

Senioren, Kinder, junge Pflege, Intensivpflege und mehr

Krankheit oder Behinderung und daraus resultierende Pflegebedürftigkeit können jeden von uns treffen - nicht erst im Alter. Unser Sozialstation-Team ist nicht allein für pflegebedürftige Senioren da, sondern auch für die häusliche Pflege von Menschen in jungen (auch Kinder) und mittleren Lebensaltern. Gerade jüngere Menschen legen häufig besonderen Wert auf einen selbstbestimmten Pflegeansatz und eine möglichst unabhängige, aktive Lebensqualität trotz Pflegebedürftigkeit. Auch Intensiv-Pflege, z.B. bei Beatmungspatienten, gehört zu unseren Arbeitsbereichen.

Pflegerin und Seniorin halten sich die Hände

Für Sie unterwegs: das Team unserer Sozialstation

Pflege ist immer auch der Kontakt zwischen Menschen. Deshalb legen wir viel Wert darauf, dass Sie sich bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut aufgehoben fühlen. Wir arbeiten mit einem kompetenten und vielfältigen Team, das unsere Grundwerte Selbstbestimmtheit, Individualität und Respekt auch in der täglichen Pflegearbeit lebt. Dafür legen wir besondere Maßstäbe für menschliche Sensibilität, fachliche Qualität und individuelle Klientenorientierung bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an.

Unsere Pflegedienstleitung wird unterstützt durch ein hauseigenes Qualitätsmanagement. Im Einsatz vor Ort ist unser Team aus erfahrenen Pflegefachkräften und Pflegehelfern/-innen für Sie da. In der Regel arbeiten wir nach dem Prinzip der Bezugspflege mit möglichst einer/-m "Bezugspflegerin/-er" für jeden Klienten.

Fahrzeugbeschriftung "paritätische Sozialstation"

Ambulante Pflege rundum

Wir leisten mit unserer Sozialstation eine ganzheitliche Pflegeversorgung für zuhause. Dazu gehören u.a.:

Aktivierende Grundpflege, z.B.

  • Hilfe und Unterstützung bei Körperpflege
  • Hilfe und Unterstützung bei An- und Auskleiden
  • Hilfe und Unterstützung bei Toilettengängen
  • Hilfe und Unterstützung bei Zubereiten von Mahlzeiten, Nahrungsaufnahme
  • Mobilisation, Betten und Lagern
  • Durchführung vorbeugender Maßnahmen im Rahmen der pflegerischen Versorgung
Blutdruckmessung

Behandlungspflege nach ärztlicher Anordnung, z.B.

  • Messungen Blutzucker, Blutdruck
  • Verwalten und Verabreichen von Medikamenten
  • Verabreichen von Injektionen
  • Anlegen von Infusionen (s.c.)
  • Verbandswechsel, Wundversorgung und Kompressionsverbände
  • Dekubitusbehandlung
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • Portversorgung
  • Parenterale Ernährung
  • Stomaversorgung
  • Katheterwechsel und -pflege

 

ein Senior bei der Medikamenteneinnahme

Des Weiteren bieten wir Palliativpflege, Angehörigenschulung, beratende Einsätze (§ 37.3 SGB XI) und zusätzliche Betreuungsleistungen (§ 45b SGB XI) an.

Und die Kosten?

Unsere Leistungen sind von den Kranken- und Pflegekassen anerkannt. Nach einem persönlichen Gespräch mit unserer Sozialstation wird ein individueller Bedarfsplan und Kostenvoranschlag erstellt. Je nach anerkanntem Pflegegrad werden die Kosten von der Pflegekasse übernommen.

Hier gibt`s Antworten auf Ihre Fragen

Wenn es um so etwas Sensibles wie Pflege geht, ist es ganz normal, viele Fragen zu haben. Zur Organisation, zu Leistungsansprüchen, zur Finanzierung, zur Antragstellung und zu vielem mehr. Wir beraten Sie und/oder Ihre Angehörigen telefonisch oder besser noch persönlich nach Terminvereinbarung in den Räumen unserer Sozialstation in Trier, Bergstr. 49. Und wenn Sie nicht uns kommen können, kommen wir auch zu Ihnen nach Hause.

Für Beratung zu allen Fragen der Pflege vermitteln wir Ihnen auch gerne den Kontakt zum Pflegestützpunkt in Trier auf dem Petrisberg Max-Planck-Str. 23. Dieser Pflegestützpunkt und weitere in Rheinland-Pfalz (Zuständigkeit je nach Wohnort) beraten pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige z.B. über rechtliche Ansprüche, Leistungen der Pflegeversicherung, Finanzierung, Antragstellung, wichtige Anlaufstellen und vieles mehr.

Artikel speichern Artikel drucken