eine Teilnehmerin beim Abkleben eines Musters an der Wand

Kunst-Bau-Steine

Standort: Club Aktiv gGmbH Trier

Veränderung gestalten

Kunst-Bau-Steine – Eine Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen

Wandbild eines Kindes mit Grußworten

Den Kreislauf der Arbeitslosigkeit durchbrechen

Psychische Erkrankungen sind sehr belastend für die Betroffenen. Für Außenstehende dagegen sind sie oftmals nicht direkt sichtbar, weshalb im Arbeitsalltag schnell zu viel von den Betroffenen gefordert wird. Dies kann zu Fehlschlägen, Verunsicherung und Zweifeln an den eigenen Fähigkeiten führen – wodurch die Belastung und somit auch das Krankheitsrisiko weiter steigen.

Die Unterstützungsmaßnahme Kunst-Bau-Steine soll dazu beitragen, diesen Kreislauf zu durchbrechen und Betroffene dabei unterstützen, beruflich (wieder) Fuß zu fassen. Durch die künstlerische Aufwertung von öffentlichen und gemeinnützigen Einrichtungen werden die Teilnehmenden von Kunst-Bau-Steine schrittweise an den ersten Arbeitsmarkt herangeführt und leisten zudem einen öffentlich wahrnehmbaren und ganz persönlichen Beitrag.

Wer Kunst-Bau-Steine anbietet

Die Unterstützungsmaßnahme Kunst-Bau-Steine ist ein Angebot der Club Aktiv gGmbH aus der Abteilung Arbeit – Bildung –Chancen. Die Umsetzung des Projektes Kunst-Bau-Steine erfolgt in Kooperation mit dem Verein für transkulturelle Aktivitäten transcultur e.V. Das Projekt wird durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert und durch das Jobcenter Trier Stadt kofinanziert.

bunt gestaltete Modellbrücken

Für wen Kunst-Bau-Steine da ist

Die Unterstützungsmaßnahme Kunst-Bau-Steine richtet sich speziell an Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen (wie z.B. Suchterkrankungen, psychosomatische Krankheiten, Depression, ADHS, Essstörungen, etc.) im Langzeit-Leistungsbezug. Durch die Kombination aus einer Qualifizierung „on the job“ und einer individuellen psychosozialen Betreuung durch das Fach-Team des Club Aktiv aus Pädagogen/-innen und Psychologen/-innen wird eine Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit der Teilnehmenden angestrebt.

Zu den Voraussetzungen, um bei Kunst-Bau-Steine teilzunehmen, gehören ein Erstgespräch und die Zuweisung zu der Maßnahme durch die zuständigen Vermittler des Jobcenter Trier. Die Maßnahme Kunst-Bau-Steine kommt für Menschen in Frage, die innerhalb der letzten 24 Monate mindestens 21 Monate im ALG II-Leistungsbezug waren und die grundsätzlich in der Lage sind, eine Vollzeit-Maßnahme mit einem Wochenumfang von 39 Stunden wahrzunehmen. Die individuelle Anwesenheit der Teilnehmenden kann unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen flexibel gehandhabt werden, soweit sie bei mindestens 15 Stunden pro Woche und an mindestens zwei Tagen pro Woche liegt.

Handwerk und Kreativität Hand in Hand

Gemäß dem Prinzip „learning by doing“ üben die Teilnehmenden unter fachlicher Anleitung von Handwerkern/-innen und Handwerkermeistern/-innen in öffentlichen Gebäuden handwerkliche und gestalterische Maler- und Lackierer-Tätigkeiten aus. In unserer Kreativ-Werkstatt haben sie zudem die Chance, anhand von Auftragsthemen von Grafikern ihre eigene Kreativität zu schulen. Das Lernen unter arbeitsmarktnahen Bedingungen ermöglicht es ihnen dabei, zu einer genaueren Einschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit zu gelangen und diese langfristig zu steigern.

moderne Wandgestaltung in leichten Farbtönen

Individuelle Begleitung und Anleitung durch unser Fachpersonal

Neben der praktischen Arbeitserprobung am Einsatzort und in der Kreativ-Werkstatt liegt der Fokus von Kunst-Bau-Steine darauf, die Teilnehmenden beim Entwickeln und Umsetzen individueller Ziele zu unterstützen und zu begleiten. Dabei werden sie vom Club Aktiv Fach-Team aus Pädagogen/-innen und Psychologen/-innen betreut. Es werden berufliche und persönliche Kompetenzen aktiviert, trainiert und erweitert. Auch bei Krisen, Ängsten, Stress oder besonderen sozialen Anliegen steht unser Fach-Team den Teilnehmenden unterstützend zur Seite und entwickelt mit ihnen gemeinsam alternative Handlungspläne, um eine Stabilisierung zu erreichen.

Individuelle Unterstützungsangebote und regelmäßige Gespräche, arbeitsdiagnostische Maßnahmen sowie Bewerbungstrainings und das Erstellen von Bewerbungsunterlagen ermöglichen es, bisher unerkannte Ressourcen aufzudecken und neue berufliche Perspektiven zu entwickeln. So können Vermittlungshemmnisse abgebaut und die Teilnehmenden schrittweise in die Berufswelt integriert werden. Zudem werden sie individuell von einer Betriebsbesichtigung über die Akquise einer Praktikumsstelle und dem Erstellen von Bewerbungsunterlagen bis hin zur Aufnahme eine Beschäftigung begleitet.

ein älterer und ein jüngerer Mann im Gespräch

Rundum-Themenspektrum

Neben der Arbeitserprobung „on the job“ auf der „Baustelle“ und in der Kreativwerkstatt sowie der psychosozialen Betreuung und Unterstützung bieten wir den Teilnehmenden bei Kunst-Bau-Steine zusätzlich berufsübergreifende Qualifizierungsmöglichkeiten. Dazu gehören z.B.:

  • spezifische Coachings,
  • Trainings und Schulungen zu alltagsrelevanten, beruflichen und gesundheitsfördernden Themen;
  • Sozialkompetenztraining,
  • Kommunikationstraining,
  • Stress-Resistenz-Training,
  • Bewegung,
  • gesunde Ernährung.

Regelmäßig finden themenspezifische Angebote zur psychosozialen Stabilisierung statt. Darüber hinaus ermöglichen wir den Teilnehmenden von Kunst-Bau-Steine Zugang zum kulturellen Bildungsangebot

 

weiterführende Links:

Europäische Kommission

ESF-Verwaltungsbehörde Rheinland-Pfalz

Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz

Artikel speichern Artikel drucken