drei lachende Kinder halten Schaumstoffstangen in die Höhe

Integrative Kindertagesstätte

Ihre Ansprechpartnerin

Judith Habscheid

(Leitung)

Integrative Kita Leuchtturm Club Aktiv e.V.

Karl-Grün-Str. 3 | 54292 Trier

Tel.: 0651/9662794

E-Mail: kita@clubaktiv.de

Gemeinsam stark werden

Die Integrative Kindertagesstätte „Leuchtturm“ des Club Aktiv

Ein guter Start für Ihr Kind – aber wie?

Klar, dass sich Eltern von Anfang an die bestmögliche Unterstützung für ihr Kind wünschen. Das gilt natürlich auch bei der Wahl der Kindertagesstätte. Wenn Kinder, z.B. durch eine körperliche oder kognitive Beeinträchtigung, besonderen Förderbedarf haben, dann sind es noch mehr Aspekte, die bei der Entscheidung für die richtige Einrichtung zum Zuge kommen. Eine grundsätzliche Überlegung für viele Eltern ist dabei: „Möchte ich, dass mein Kind im Miteinander und gegen­seitigem Lernen von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen aufwächst?“ Wenn Sie diese Frage für sich und Ihr Kind mit „Ja“ beantworten, dann lohnt es sich an dieser Stelle mehr zur Integrativen Kindertagesstätte „Leuchtturm“ zu erfahren.

drei kleine Jungs umarmen sich

Mehr Möglichkeiten, mehr Zuwendung

Unsere Kindertagesstätte ist eine Ganztageseinrichtung. Von Montag bis Freitag 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr begleiten und fördern wir Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren in drei Gruppen. Insgesamt haben wir 43 Ganztagsplätze. Davon sind 10 Plätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf als Integrationsplätze vorgesehen. In den beiden integrativen Gruppen werden 14 Kinder mit und ohne Beeinträchtigung und in der kleinen altersgemischten Gruppe 15 Kinder ab zwei Jahren betreut. Unsere Kita-Kinder haben ihre feste Gruppe und ihre vertrauten Erzieher/-innen – so fällt es den Kindern leichter Bindungen, Geborgenheit und Vertrauen aufzubauen.

Dass wir eine integrative Kindertagesstätte sind, hat für alle Kinder, die unsere Kita besuchen, Vorteile. Wir haben kleinere Gruppengrößen und einen Personal­schlüssel, der es uns möglich macht, intensiver auf jedes Kind und seine ganz individuellen Bedürfnisse einzugehen. Das ist besonders wichtig für Kinder mit Beeinträchtigungen und besonderem Förderbedarf, aber es schafft auch insgesamt eine Atmosphäre, in der es mehr Raum für jedes einzelne Kind und seine persönliche Entfaltung gibt.

Kinder beim Spielen mit einem Burgbaukasten

Unser Team für Ihr Kind: qualifiziert und engagiert

Besondere Förderung erfordert ein besonderes Team. In unserem Kita-Team ergänzen sich deshalb unterschiedliche Erfahrungen ebenso wie verschiedene pädagogische und therapeutische Qualifikationen. Bei uns sind zur Zeit Diplom-Pädagogen/-innen, Erzieher/-innen, Heilerziehungspfleger/-innen, Kinderpfleger/-innen, eine Ergotherapeutin und eine Fachkraft für sprachliche Bildung für unsere Kita-Kinder da. Hinzu kommen eine externe Physiotherapeutin, eine Logopädin und ein Kinderpsychologe. Eine Köchin und eine Hauswirtschaftskraft leisten insbesondere für die gute und gesunde Versorgung mit frisch zubereiteten Mahlzeiten aus der hauseigenen Kita-Küche einen wichtigen Beitrag im Tagesablauf.

Natürlich spielt nicht nur die Qualifikation, sondern auch die Identifikation unserer Mitarbeiter/-innen mit den Überzeugungen des Club Aktiv e.V. als Selbsthilfeverein von Menschen mit und ohne Behinderung eine zentrale Rolle. Inklusion, Vielfalt, Respekt, gleichberechtigte Teilhabe und Selbstbestimmung – das sind die Grundwerte, die nicht nur in unserem Leitbild ganz oben stehen, sondern die wir auch im Umgang mit den Kindern und Eltern in unserer Kita tagtäglich leben.

ein kleiner Junge mit konzentriertem Blick auf dem Spielplatz

Woher unsere Kita-Kinder kommen

Der besondere Förderbedarf von Kindern, die unsere Kita besuchen, kann sich aus verschiedenen Bedingungen ergeben. Das können körperliche Behinderungen oder verschiedene chronische Erkrankungen sein, aber auch Lernbehinderungen oder seelische Beeinträchtigungen. Auch psychosoziale Faktoren können besonderen Unterstützungsbedarf notwendig machen. Voraussetzung für die Aufnahme auf einen der 10 Integrationsplätze in unserer Kita ist eine möglichst abgeschlossene Diagnostik mit der Empfehlung für eine Betreuung in einer integrativen Einrichtung (z.B. vom Sozialpädiatrischen Zentrum).

Für die Aufnahme auf einen der Regelplätze sind die Vergabekriterien: Alter des Kindes, Nähe des Wohnortes (Stadtteil Trier-Nord), Berufstätigkeit der Eltern sowie die Betreuung eines Geschwisterkindes in der Einrichtung. Aber auch besondere soziale Umstände werden bei der Platzvergabe berücksichtigt.

Unsere Kita-Kinder mit Anspruch auf einen Integrationsplatz kommen auch aus dem weiteren Stadtgebiet oder darüber hinaus (z.B. Landkreis Trier-Saarburg). Diesen Familien steht auch unser Club Aktiv-Fahrdienst für die Fahrt der Kinder von zuhause zur Kita und zurück zur Verfügung.

Kinder umarmen einen Boxsack

Gut für alle: Inklusion von Anfang an

In unserer Kita erleben wir es jeden Tag: Kinder sind einfach „Naturtalente“, wenn es um Integration geht. Sie haben die natürliche Fähigkeit, mit anderen Menschen in Kontakt und Beziehung zu gehen – unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, individuellen Stärken oder Beeinträchtigungen. An diese natürliche Kompetenz der Kinder knüpfen wir im täglichen Miteinander unserer Kita-Gemeinschaft aktiv an, indem wir

  • jedes Kind in seiner Individualität annehmen;
  • differenziert auf die Besonderheiten der Kinder eingehen;
  • respektvoll und wertschätzend miteinander umgehen;
  • mit- und voneinander lernen;
  • gemeinsame Teilhabe unterstützen.

Unsere Integrative Kindertagesstätte setzt auch auf kulturelle und religiöse Vielfalt. Die Kita des Club Aktiv e.V. kann von Kindern aller Glaubens­richtungen besucht werden.

ein kleines Mädchen lächelt frech in die Kamera

Unser pädagogisches Konzept: Kinder als „Akteure ihrer eigenen Entwicklung“

Kinder sind von Natur aus neugierig und wollen ihre Umgebung erkunden und begreifen. Dabei hat jedes Kind sein eigenes Tempo, um die Entwicklungsschritte zu vollziehen und die Welt zu entdecken. Kinder lernen in Bewegung, mit selbstständigem Experimen­tieren, durch Sprache und im Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen – und genau das unterstützen wir rundum mit unserem Konzept.

Wenn Ihr Kind besonderen Förderbedarf hat, ist es erst recht wichtig, ihm für seine Entwicklung ausreichend Raum, Zeit und (Selbst-)Sicherheit zu geben – in unserer Integrativen Kita können Sie sicher sein, dass wir dafür alles tun.

In Partnerschaft mit Ihnen als Eltern verstehen wir uns als Entwicklungsbegleiter und Impulsgeber für Ihr Kind. Wir arbeiten mit Ihnen daran, dass Ihr Kind seine individuellen Stärken und Möglichkeiten für seine Entwicklung bestmöglich nutzen kann. Auf der Grundlage einer stabilen Beziehung kann Ihr Kind auf diese Weise vielfältige Lernerfahrungen machen und seine Persönlichkeit ganzheitlich entfalten.

Gerade für Kinder mit einer Beeinträchtigung ist es besonders wichtig, ihre Gleichwertigkeit und ihre Stärken zu erleben – bei uns können sie das von Anfang an.

eine Gruppe von Kindern beim Spielen mit einem Gymnastikball

Ganzheitlich fördern: besondere Angebote für unsere Kita-Kinder

Ein wichtiger Schwerpunkt in unserer Kita liegt in der sprachlichen Förderung für die Kinder. Seit 2016 nehmen wir als eine der ausgewählten Kindertagesstätten am Bundesprogramm „Sprachkita – Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ teil. Dabei ist eine Fachkraft für sprachliche Bildung ein wichtiger Teil unseres Teams. In Zusammenarbeit mit ihr ermöglichen wir unseren Kita-Kindern eine intensive Förderung im sprachlichen Bereich. Das macht den Kindern Freude und hilft, gute Voraussetzungen für den weiteren Bildungsweg zu schaffen.

Ebenso wie Sprache spielt Bewegung in unserer Kita eine große Rolle. Wir regen die Kinder zur Bewegung in den Kita-Räumen – insbesondere in der Turnhalle – und auf dem großen Außengelände unser Kita an. Turnen, Tanzen und Trainings für die Psychomotorik sind Beispiele für unsere gezielten Bewegungsangebote.

Unsere Kita-Kinder mit besonderem Förderbedarf unterstützen wir derzeit zusätzlich mit Angeboten, für die wir mit externen Kräfte zusammenarbeiten, wie z.B.:

  • Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie (Einzeltherapie oder in kleinen Gruppen);
  • Reittherapie (einmal in der Woche).
ein Mädchen umarmt spielerisch einen Boxsack

Partner für Ihr Kind: unsere Elternarbeit

Um die Entwicklung der Kinder gut zu begleiten und zu fördern, liegt uns die Zusammenarbeit mit den Eltern und Familien besonders am Herzen. Wir pflegen – z.B. über verschiedene Gesprächsangebote – einen guten regelmäßigen Austausch. So schaffen wir Vertrauen und machen unsere pädagogische Arbeit besser nachvollziehbar.

Natürlich wissen wir, dass der Umgang mit einem Kind mit besonderem Förderbedarf oft auch eine besondere familiäre Herausforderung ist. Deshalb helfen wir mit unserer Erfahrung: Wir beraten und unterstützen Sie als Eltern bei verschiedenen Fragen der Erziehung oder des Umgangs.

Als „Sprachrohr“ der Elternschaft wird unser Elternausschuss über Angelegenheiten unserer Kita und wichtige Entwicklungen informiert und aktiv beteiligt.

 

Interessiert?

Wir vereinbaren nach einem telefonischen Erstkontakt gerne einen persönlichen Beratungstermin, bei dem Sie sich unsere Integrative Kindertagesstätte anschauen können. So bekommen Sie selbst einen Eindruck von unserem Konzept und der besonderen Atmosphäre in unserer Einrichtung. In diesem Rahmen lassen sich auch offene Fragen klären.

Noch ein Tipp: Sie haben auch die Möglichkeit, Ihr Kind über das „Kita-Portal“ online https://kitaportal.trier.de für unsere Kita auf der Warteliste anzumelden.

Artikel speichern Artikel drucken